Fifty Shades of Grey – Die Buchverfilmung

Ja, ich habe es getan. Das, wpid-wp-1424521886553.jpegwas von den einen heiß geliebt wird und von den anderen eher belächelt abgetan wird: Ich habe „Fifty Shades of Grey“ im Kino gesehen. Die Story dürfte den meisten ja geläufig sein. Eine 21-jährige Literaturstudentin verliebt sich in schwerreichen Sexgott mit speziellen Vorlieben. Es ist erotische Literatur in drei Bänden, die mittlerweile einige Nachahmer auf dem Buchmarkt hat, aber unerreicht ist –  zumindest aus meiner Sicht.

Der bekennende Leser dieses „größten globalen Bestsellers der letzten Jahre“ (Zitat auf der Kinokarte) findet sich sofort in der Handlung zurecht. Das Drehbuch hält sich sehr nah an die Buchvorlage. Dakota Johnson verkörpert ihre Rolle als Anastasia Steel perfekt. Unschuldig und naiver hätte kaum eine andere Actrice auf der Unterlippe kauen können. Gleich zu Beginn lernt der Zuschauer auch Mr. Grey kennen, gespielt von Jamie Dornan. Tja, der Jamie ist schon ein toller Typ und ziemlich sexy, aber bitte nicht als Sadomaso-Lover. Die Sexszenen sind sehr ästhetisch arrangiert und werden von den beiden Hauptdarstellern sehr gut gespielt. Dazu ein toller Soundtrack, der die Handlung passend untermalt. Der Film endet punktgenau mit dem Schluss der literarischen Vorlage.

Mein Fazit : „Fifty Shades of Grey“ ist eine erotische, moderne Cinderella-Story, mit gut gemachten Sexszenen. Die Darsteller haben viel Mut bei der Umsetzung des viel diskutierten Sadomaso-Buches bewiesen. Trotz allem, bei Mr. Grey hat auch der eigens für die Dreharbeiten arrangierte SM-Coach nichts geholfen. Ich war einige Male kurz vor einem Lachanfall, wenn Grey Anastasia zur Unterwürfigkeit erziehen will. Mein Kopfkino ist also kaputt, was das betrifft, aber es soll ja bald auf der Leinwand weitergehen. Ich würde nur gern noch wissen, ob denn jetzt in den Baumärkten die roten Seile als Meterware und die Kabelbinder bald ausverkauft sind. Oder doch ab in den Herrenausstatter und eine Krawatte kaufen?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fifty Shades of Grey – Die Buchverfilmung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s